European Outdoor Film Tour 12/13

European Outdoor Film Tour 12/13

Genau da war ich gestern Abend in Hamburg, um mir die Auswahl von 9 Outdoor-Kurzfilmen auf der großen Leinwand anzusehen. Das größte Filmevent der europäischen Outdoor-Community hat wieder jede Menge wundervolle Landschaften und atemberaubende Leistungen von Extremsportlern zu bieten. Egal ob Kajaken, Bergsteigen, Klettern, Wingsuitflying, Mountainbiken, Snowboarden oder Slacklinen – auf der Großbildleinwand sieht alles noch mal spektakulärer aus, als sowieso schon ist.

Wenn ihr euch für Outdoor-Sport (oder auch einfach nur für unglaubliche Landschaften) interessiert, dann könnt ihr euch die EOFT 12/13 noch bis Mitte Dezember in verschiedenen Städten in Europa ansehen. Welche Filme euch erwarten und wo die Tour noch überall Halt macht, findet ihr hier.

Durch die EOFT 11/12 bin ich übrigens über ein Zitat gestolpert, das immer noch eines meiner Lieblingszitate ist:

„Für mich besteht die Welt aus Winkeln und perspektivischen Linien. Wenn ich den Kopf drehe oder auch nur blinzle, dann erlebe ich kleine zauberhafte Momente, die an andere Menschen spurlos vorüberziehen. Kameras helfen mir dabei zu verstehen und zu deuten, was ich sehe. Es ist simpel, aber es macht mich glücklich.“ (Mickey Smith)

Mickey Smith ist Darsteller und Regisseur einer meiner Film-Favoriten aus dem letzten Jahr. Schaut ihn euch mal an, unbedingt mit Ton und in Ruhe! “Dark side of the lens” ist unglaublich faszinierend. Nicht umsonst hat er etliche(!) Preise gewonnen.

DARK SIDE OF THE LENS from Astray Films on Vimeo.

 

Und zum Abschluss hier noch einige Bilder aus den aktuellen Filmen:

Aus “Birdmen”: Wingsuit Proximity Flying mit Ellen Brennan, Matt Gerdes und Mike Steen.

Aus “The Crossing”: Chris Bray (22) und Clark Carter (21), die 1000 Kilometer über Stock, Stein und Eis quer durch Victoria Island liefen.

Aus “The Shapeshifter”: Auf der Suche nach dem Flussgott, dem perfekten Whitewater, mit Ben Marr.

Aus “Skatchy Andy”: Das Porträt des wahrscheinlichst verrücktesten Slackliners der Welt – Andy Lewis, der nicht nur den Rückwärtssalto auf der Slackline erfunden hat, sondern auch gern mal beim Highlining an Sicherungsseil und sämtlicher Bekleidung spart.

Aus “Where the trail ends”: Die Profi-Mountainbiker Darren Berrecloth, Cameron Zink und Kurtis Sorge in der Wüste Gobi.

Aus “Je Veux”: Die französische Sängerin ZAZ träumt von einem Konzert auf dem Gipfel des Mont Blanc. Unplugged natürlich und begleitet von ihrem Gitarristen Benoît und Mathieu am Kontrabass.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...